banner hebamme

Geburt

geburt2Wenn die Schwangerschaft normal verläuft und bei sorgfältiger Untersuchung und Befragung keine Risiken gefunden werden, kann das Baby zu Hause oder in unserem Geburtshaus in entspannter, familienfreundlicher Atmosphäre zur Welt kommen.

Geburt als sehr intimer Vorgang braucht eine geschützte Privatsphäre. Ein in der Schwangerschaft aufgebautes Vertrauensverhältnis zur Hebamme gilt als hoher Sicherheitsfaktor, denn es fällt viel leichter, sich in Anwesenheit einer vertrauten Person zu öffnen.

Vor einer Hausgeburt oder einer Geburt im Geburtshaus nehme ich mir ausreichend Zeit dafür, mit Ihnen zu besprechen, wie Sie und Ihr Partner sich (z.B. mit Hilfe von Entspannungsverfahren und Übungen aus der Hypnotherapie) optimal auf eine natürliche Geburt vorbereiten können.

Geburt...

 

Vom Wehenbeginn an bis ca. 3 Stunden nach der Geburt (unter Gewährleistung einer 1:1-Betreuung) begleiten ich Sie persönlich bei einer Hausgeburt.

Die Hebamme ist bei einer Hausgeburt kontinuierlich anwesend, begleitet den Geburtsverlauf resepktvoll und sorgsam und ergreift umgehend Maßnahmen, wenn es nötig wird. Menschliche Begleitung ist nachgewiesenermaßen ein hoher Sicherheitsfaktor, der auch die Anwendung von schmerzlindernden Medikamenten reduzieren kann.

Hausgeburten werden grundsätzlich in der Schwangerschaft durch Vorsorgeuntersuchungen und Beratungsgespräche mit der Hebamme vorbereitet. Das gegenseitige Kennenlernen und die Begleitung in der Schwangerschaft helfen dabei, ein Vertrauensverhältnis zwischen der Schwangeren und ihrer Hebamme aufzubauen.

Bitte melden Sie sich direkt in der Frühschwangerschaft, da nur in bestimmten Monaten extra für Geburten haftpflichtversichert bin.

Übrigens... sind außerklinische Geburten genauso sicher wie Geburten in der Klinik. Lesen Sie dazu die bundesweit seit 1997 durchgeführten Jahres-Statistiken der Arbeitsgemeinschaft für außerklinische Geburten  unter www.quag.de