In Bewegung kommen...

Yoga11 Yoga, die mehr als zweitausend Jahre alte Lehre aus Indien, bemüht sich darum, Körper, Atem und Geist harmonisch miteinander in Einklang zu bringen.

Im Viniyoga-Stil werden die Körperübungen, Asana, mit langsamen, fließenden Bewegungen im Atemrhythmus ausgeführt oder auch als Stellung behutsam länger gehalten, um so Dehnung und Ausdauer zu verbessern.

Im Pranayama, der Schulung des Atems, wird der Atem vertieft und gelenkt.

In der Meditation, Dhyana, lassen wir die Gedanken zur Ruhe kommen und richten unsere Aufmerksamkeit aus.

 

"Yoga ist das zur-Ruhe-Kommen der Aktivitäten unseres Geistes"
heißt es im Yoga-Sutra, dem ältesten "Yoga-Lehrbuch", dessen Entstehung auf die Zeit um Christi Geburt datiert wird.

Heute ist Yoga als Verfahren zur Stressbewältigung und Entspannung anerkannt. Yoga bringt uns zu uns selbst zurück, verhilft zu einer guten Körperwahrnehmung, zu mehr Stabilität und Leichtigkeit. Körper und Geist werden für die Belastungen des Alltags gestärkt.